Zutaten für 4-6 Dessert-Gläser

Schoko-Keks-Boden:

  • 100 g Haferkekse
  • 3 TL Kakaopulver
  • 30 g weiche Butter

Vanille-Quark-Schicht

  • 300 g Magerquark
  • 100 ml Milch oder pflanzliche Milch
  • 75 g Mascarpone
  • Mark einer Vanilleschote
  • 4 EL Honig

Kirschkompott

  • 300 g Süßkirschen, entsteint und halbiert
  • 150 ml Kirschsaft
  • 1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1-2 EL Kokosblütenzucker oder andere Zuckeralternative
  • 1 EL Agar Agar
  • nach Belieben etwas Zimt

Topping:

  • Zartbitterschokolade, grob geraspelt (alternativ: Kokosraspel, Mandelblättchen)

Zubereitung:

  1. Die Kekse zerbröseln (am besten in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz darüber rollen), die Butter in kleine Stückchen schneiden und mit den Kekskrümeln verkneten, Kakao unterrühren. Die Masse in Gläschen verteilen und etwas fest drücken.
  2. Quark, Milch, Mascarpone, Vanille und Honig gut miteinander verrühren. Vanille-Quark-Schicht auf den Keksboden in die Gläser geben und in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Kirschsaft mit dem Agar Agar in einen kleinen Topf geben und aufkochen, für 2 Minuten köcheln lassen, dann den Kokosblütenzucker unterrühren. Vom Herd nehmen. Zitronensaft und die Kirschen untermischen. Abkühlen lassen und als oberste Schicht in die Dessertgläser füllen. Im Kühlschrank aufbewahren.
  4. Das Schwarzwälder Kirschdessert vor dem Servieren mit Schokoraspeln garnieren und genießen!

Tipp:

Agar-Agar ist eine rein pflanzliche Alternative zur Gelatine und eignet sich hervorragend als Geliermittel für Nachspeisen, Gelees, Tortenguss usw. Es ist geschmacksneutral, nahezu kalorienfrei und enthält wertvolle Ballast- und Mineralstoffe.

Info:

Ob süß oder sauer – Kirschen sind eine gesunde Nascherei! Vor allem ihr Vitamin C- Gehalt ist hoch und sie stecken prallvoll mit sogenannten Anthocyanen. Auf die Körperzellen haben diese Pflanzenfarbstoffe eine nachgewiesene Schutzwirkung, etwa gegen Entzündungen, vorzeitige Alterungsprozesse und auch gegen Krebs.

Echte Vanille (nicht das synthetisch hergestellte Vanillin) wirkt sich beruhigend und stärkend auf den Körper aus, entspannt strapazierte Nerven und kann bei Schlafstörungen eingesetzt werden.