Zutaten:

  • Fett zum Einfetten der Mini-Muffin-Form
  • 1 Tasse gekochten Quinoa
  • 1 Tasse Mozzarella geraspelt
  • 1 Tasse Lieblings-Toppings für Pizza (Oliven, Paprika, Pilze, Spinat, Zwiebeln….)
  • ¼ Tasse fein gewürfelte Tomaten
  • 1 Ei
  • Italienische Kräuter
  • Knoblauch, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • Pizza-Sauce zum Dippen

 

Zubereitung:

  • den Backofen auf 180 °C vorheizen
  • eine Muffin-Backblech mit Öl einfetten
  • in einer großen Schüssel alle Zutaten ausser der Pizzasauce gut vermischen
  • in die Muffin-Mulden verteilen (ggf. 2 Mal füllen)
  • für 20 – 25 Minuten im Ofen backen, anschliessend 10 Minuten auskühlen lassen vor dem Entnehmen

Tipp:

Diese mundgerechten Happen passen prima in jede Lunch-Box, die Kinder können sie mit in die Schule nehmen für einen gesunden Snack zwischendurch. Oder für die Arbeit, die Uni, das Picknick, schnell gemacht, leicht verpackt.

Übrigens:

Pizzateig aus Weißmehl liefert nur Kalorien und die isolierten Kohlenhydrate verarbeitet der Körper wie Zucker, bei zu viel Weißmehl-Produkten wandelt er den Überschuss in Fett und speichert es. Je nach Belag bzw. Füllung führt man dem Körper durch Gemüse zumindest einige Vitamine und Mineralstoffe zu.

 

In dieser Variante mit Quinoa erhält der Körper statt dessen eine große Menge an gesunden Nährstoffen: hochwertiges pflanzliches Eiweiß, viele essentielle Vitamine, Mineralien und Nährstoffe. Quinoa liefert beispielsweise mehr Calcium als Weizen oder Roggen sowie mehr als doppelt so viel Eisen und 50 Prozent mehr Vitamin E als Weizen.