Für die Schokolade:

Schmelzen Sie 80 g Kakaobutter mit 1 EL Kokosöl langsam im Wasserbad. Dann 3 EL Roh-Kakaopulver, 3 EL Kokosblütenzucker oder anderes Süßungsmittel hinzugeben, sowie 1 Prise gemahlene Vanille und wenn möglich 1 EL Carob. Alles gut miteinander verrühren.

Für die Füllung:

  • 50 g Kokosflocken
  • 30 g geschälte Mandeln
  • 20 g Kokossahne (das feste Weiße, was in der Dose oben ist)
  • 25 g Reissirup oder Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • nach Belieben etwas gemahlene Vanille
  1. die Kokosflocken und Mandeln in einen Mixer geben und solange mixen, bis die Mandeln fein zerkleinert sind
  2. Kokossahne und Reis-/ Agavensirup, Prise Salz und Vanille dazugeben und nochmals mixen, bis eine cremige Masse entsteht

Zubereitung:

  • Nun die Pralinenformen (Silikon oder Papier) mit der geschmolzenen Schokolade füllen: so dass der Boden gut bedeckt ist, dann mit einem Teelöffelstiel die Schokolade am Rand hochziehen oder durch Schwenkbewegung verteilen
  • Die Pralinenförmchen kurz kalt stellen (im Gefrierschrank für wenige Minuten)
  • Dann jede Schokoform mit etwas Kokosmasse füllen und andrücken
  • Füllen Sie nun die Pralinenförmchen mit flüssiger Kuvertüre bis 1 mm unter den Rand auf und klopfen anschließend die Form leicht auf eine harte Unterlage, um die Masse zu glätten
  • Jetzt die Pralinen einfach noch 15 Minuten im Kühlschrank oder 5 Minuten im Gefrierschrank kalt stellen, Fertig 🙂

 

Damit die Schokolade knackig und die Pralinen frisch beiben, am besten im Kühlschrank lagern.

Info:

 

Roher Kakao ist sehr reich an Magnesium, schützt die Zellen mit wichtigen Antioxidantien und liefert verschiedene Inhaltsstoffe, die das Glücksgefühl steigern. Der hohe Calciumgehalt im Kakao unterstützt die Weiterleitung von Muskel- und Nervensignalen und stärkt die Knochen. Roher Kakao fördert auch die Verdauung, unterstützt die Produktion verschiedener Glückshormone und senkt den Blutdruck. Er entspannt den Körper und sorgt gleichzeitig für mehr Konzentration und Energie.