Glutenfreie Zucchini-Tomaten-Tarte 

Zutaten für 4 – 5 Mini oder eine normal große Tarte

Für den Tarte-Boden:

  • 100 g Buchweizenmehl
  • 50 g Vollkorn-Reismehl
  • 50 g Quinoa Mehl
  • 100 g kalte Butter
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Thymianblätter
  • 3 EL Eiswasser

Für die Füllung:

  • 1 Zucchini
  • Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 EL Butter
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Ei
  • 200 g Ricotta
  • 150 Ziegenfrischkäse
  • 20 kleine Tomaten

Zubereitung:

  1. Die Mehlsorten mit dem Salz und den Thymianblättern mischen und die kalte Butter in Flocken dazugeben. Mit den Fingern oder den Knethaken eines Handrührgeräts kneten, bis der Teig eine krümelige Konsistenz hat. Eiskaltes Wasser löffelweise hinzugeben bis der Teig glatt ist. Mindestens 30 Minuten kaltstellen.
  2. Währenddessen die Zucchini kleinschneiden. Egal wie, sie wird ja eh püriert. Mit der Zitronenschale und dem Thymianzweig in etwa 1 EL Butter anbraten. Thymian entfernen und die Zucchini beiseite stellen.
  3. Nach 30 Minuten den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in der Tarte-Form oder den Mini-Tarte-Formen ca. 10 min blindbacken.
  4. Den Ricotta mit dem Ziegenkäse und dem Ei glattrühren, salzen und pfeffern. Die Zucchini pürieren und unter die Käsemasse rühren.
  5. Die Masse in den vorgebackenen Tarte-Boden füllen. Die kleinen Tomaten waschen und im Ganzen darauf verteilen. Wer möchte, kann jetzt auch noch frischen Parmesan darüber hobeln.
  6. Eine große Tarte etwa 25 Min. backen, die Mini-Tartes brauchen ca. 15 Minuten. Die Tarte ist fertig, wenn die Zucchini-Käse-Masse stockt und leicht braun wird.